Frauenbund Frageaktion

Frauenbund Frageaktion

Der Katholische Frauenbund Neuötting ist ein lebendiger Verein mit Frauen aus allen Altersgruppen, der für verschiedenste Interessenslagen versucht, Angebote zu machen. Das, so teilt der Frauenbund mit, gelingt auch gut, wie sich in den Besucherzahlen etwa der Zumbakurse, der Betriebsbesichtigungen oder der Kunsthandwerksgruppe zeigt. Aber auch die Meditationsangebote, Frauenfrühstücke, Andachten, das offene Singen und der Frauenbundchor gehören zu den vielfältigen Angeboten. Dennoch wollen die Frauen sich nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern sie überdenken ihre Angebote neu. Deswegen wollen die Frauen mit einem Fragebogen Mitglieder und Nichtmitglieder nach ihren Wünschen hinsichtlich ihres Angebots fragen. Dafür gehen die Frauen am Mittwoch, 26. April, mit den Fragebögen auf den Wochenmarkt. Dabei wird unter anderem gefragt, ob die Frauen den Frauenbund überhaupt kennen und was sie von seinem Angebot halten. Der Fragebogen kann anonym ausgefüllt werden. Die Bögen werden ab nächsten Mittwoch auch an verschiedenen Stellen ausgelegt oder zu verschiedenen Anlässen verteilt. In der Pfarrkirche, im Klösterl und in der Kirche in Alzgern stehen Sammelboxen für die Rückgabe des Fragebogens.
Die Frauen hoffen nun, dass die Umfrage auf gute Resonanz stößt, "so dass wir weiterhin ein gutes Angebot für unsere Mitglieder und alle interessierten Frauen machen können", wie Almut Franke-Postberg für den Frauenbund mitteilt.

Hier können Sie den Fragebogen zum downloaden und ausdrucken.
Weitere Infos finden Sie auf dem Fragebogen (zum Download bitte hier klicken)

Fragebogenaktion2017

Ehrungen bei der Elisabethfeier des Frauenbundes

Ehrungen bei der Elisabethfeier des Frauenbundes

Nach Kaffee und Kuchen gratulierten Irmi Rauschecker und Christa Koblbauer den langjährigen Mitgliedern. Die Geehrten erhielten alle einen Weihnachtsstern und (ab 30 Jahren Mitgliedschaft) Pralinen. Abschließend feierten alle Frauen noch eine Andacht, die sehr schön von Christa Koblbauer und Johanna Estermaier vorbereitet worden war. Musikalisch wurde die Andacht sehr passend von Elisabeth Hermann am Klavier begleitet. (Foto: Eichberger)